Informationen für Kunden

Setup, Erstkonfiguration und Supportinformationen

In nur wenigen Schritten bereit zum Starten

Sie haben den Zugang zu Ihrem System erhalten und möchten nun die wichtigsten Konfigurationen vornehmen, um starten zu können? Hier finden Sie eine Anleitung zu den wichtigsten Schritten und Einstellungen.

Erklärvideos

#1 Basiseinstellungen

In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie Sie die wichtigsten Einstellungen so festlegen, wie es für Sie passend ist.

#2 Zeitfenster anlegen

So definieren Sie die Besuchszeiten, Slots und Kapazitäten. Dabei können Sie unterschiedliche Einstellungen für verschiedene Tage vornehmen.

#3 Zusätzliche Felder erstellen

Sie können je nach Bedarf eigene Datenfelder zur individuellen Verwendung erstellen. In diesem Video zeigen wir, wie es gemacht wird.

#4 Mitarbeiter/innen hinzufügen

So können Sie Ihren Mitarbeiter/innen Zugang zum System geben, damit auch diese damit arbeiten können.

#5 Termine buchen

In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie die Buchung von Seiten Ihrer Kund/innen funktioniert.

#6 Test durchführen

Sehen Sie sich in diesem Video an, wie der Prozess während und nach der Testung abläuft und wie das Ergebnis versendet wird.

#7 Ergebnis Zertifikat

Hier finden Sie eine kurze Konfigurationsanleitung und einige Hinweise zum Ergebnis Zertifikat, welches Sie den Kund/innen zuschicken.

#8 Etiketten drucken

In diesem Video zeigen wir Ihnen, was Sie beim Labeldruck (Etikettendruck) beachten sollten.

#9 Tests in Unternehmen und Schulen koordinieren

Sehen Sie sich hier an, wie Sie Tests in Betrieben oder Schulen beispielsweise mit mobilen Teams organisieren können.

#10 Mit vorgefertigten QR-Code Etiketten arbeiten

Sie haben die Möglichkeit, mit vorgefertigten Etiketten zu arbeiten, welche Sie über No-Q beziehen können. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie einen QR-Code, welcher sich auf einer solchen Etikette befindet, einer bestehenden Buchung bzw. Testung zuweisen können.

#11 Ergebnis Zertifikat verifizieren

So können Sie auf schnelle Art und Weise überprüfen, ob ein Ergebnis Zertifikat echt ist.

So sieht der ideale Prozess im Corona-Testcenter aus: Im Video beschreibt Apotheker Florian Peer das Setup, mit dem er bis zu 50 Coronatests pro Stunde durchführt.
Im Online Seminar für Mitglieder des Apothekerverbands Westfalen-Lippe erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie mit No-Q arbeiten können.

FAQs – Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert es, bis No-Q für Ihr Testzentrum aktiviert ist?

24 bis 48 Stunden, falls alle Informationen seitens der Apotheke vorliegen.

Wie können Patient/innen auf das Anmeldeformular zugreifen? Wie kann No-Q auf der Webseite von Testzentrum/Apotheke eingebunden werden?

Der öffentliche Kalender, über welchen Testteilnehmer/innen ihren Termin vormerken, kann als Link auf der Apotheken-Webseite eingebunden werden. Auch eine Einbindung auf der Webseite von Testzentrum/Apotheke ist möglich.

Können die Test-Zeitfenster und Kapazitäten individuell festgelegt und auch geändert werden? Möglicherweise wird anfangs langsamer getestet als später, wenn genügend Routine vorhanden ist.

Zeitfenster können von den Apotheken selbst definiert und angelegt werden, auch unterschiedliche Zeitfenster an verschiedenen Wochentagen oder vormittags/nachmittags sind möglich.

Allerdings sollte ein Zeitfenster, für welches bereits Terminbuchungen durch Kund/innen stattgefunden haben, nicht mehr verändert werden. Werden die angebotenen Zeiten geändert, muss ein neues Zeitfenster angelegt werden.

No-Q empfiehlt daher, über die Einstellungen den Kunden nur kurze Buchungs-Vorlaufzeiten von ca. drei bis sieben Tagen zur Verfügung zu stellen. So bleibt die Möglichkeit, ein Zeitfenster auslaufen zu lassen und ein neues anzulegen. Es empfiehlt sich No-Q zufolge, zu Anfang mit recht kurzen Buchungszeiträumen zu beginnen, um flexibel neue Zeitfenster anlegen zu können.

Welche Daten werden von den Patient/innen bei der Buchung abgefragt? Ist klar ersichtlich, welche Daten als Pflichtdaten eingepflegt werden müssen – und zwar sowohl auf Kunden- als auch auf Seite des Testzentrums/der Apotheke?

Das Testzentrum/die Apotheke kann selber im System festlegen, welche Pflichtfelder für Kund/innen bei der Buchung vorgegeben sind. Eine empfohlene Vorauswahl wird Ihnen bei Inbetriebnahme des Systems zur Verfügung gestellt, diese können Sie jedoch nach eigenen Bedürfnissen anpassen.

Für den Testprozess, welchen das Testzentrum/die Apotheke bearbeitet, ist nur das Testergebnis ein vorgegebenes Pflichtfeld. Weitere Test-spezifische Angaben können von Testzentrum/Apotheke ebenfalls als Pflichtfelder definiert werden – zum Beispiel Informationen darüber, welche/r Mitarbeiter/in getestet hat oder welcher Test verwendet worden ist.

Können Daten aus der No-Q-Software exportiert werden – zum Beispiel für die Abrechnung mit der Kassenärztlichen Vereinigung?

Am Ende eines Testtags können alle Teilnehmerdaten als CSV-Datei exportiert werden. Ein Export kann nur von einem Benutzer mit Admin-Berechtigung durchgeführt werden.

Welche Standard-Formulare sind bereits zur Verwendung im System vorhanden?

Die Einverständniserklärung, die Kundeninformation sowie der Fragebogen zur Selbsteinschätzung sind als vorformulierte PDFs hinterlegt. 

Ein Ergebnis-PDF wird aus den im System hinterlegten Informationen erstellt, also den Kundeninformationen, Informationen zum Testzentrum/Apotheke sowie den Informationen, wie mit dem Testergebnis umzugehen ist: Dafür muss die Apotheke – etwa für den Fall eines positiven Testergebnisses – zum Beispiel die Kontaktdaten des zuständigen Gesundheitsamtes selbst hinterlegen.

Wird das Testergebnis auch auf Englisch ausgegeben – zum Beispiel für Urlaubsreisen?

Das Testergebnis wird automatisch in zwei Dokumenten ausgegeben, eines auf Deutsch und eines auf Englisch.

Was machen die älteren Mitbürger/innen, die keine digitale Möglichkeit haben?

In diesen Fällen kann ein jüngeres Familienmitglied oder ein Bekannter einen Termin online buchen. Es ist aber auch möglich, dass sich Kunden per Telefon in der Apotheke anmelden – und die Mitarbeiter die Buchung ins System eingeben.

Wie läuft die praktische Umsetzung mit Label-Druckern etc.?

In einem Video der Peer-Apotheken aus Brixen wird der Ablauf vor Ort in einem Testzentrum erklärt und dargestellt. So können Sie sich mit dem Prozess und der notwendigen Hardware vertraut machen: https://www.youtube.com/watch?v=R4HQ08RajJE

Für den Label-Druck sollte ein Drucker verwendet werden, der die Mindestgröße 62x29mm drucken kann.

Wie wird sichergestellt, dass nur nicht symptomatische Personen zum Test erscheinen?

Dies kann nur per Selbsteinschätzung erfolgen, die der Kunde abgeben muss. Deshalb wird das entsprechende Formular dem Kunden auch nicht bereits bei der Terminbuchung zur Verfügung gestellt. Dann wäre die Selbsteinschätzung nämlich zum Testtermin bereits veraltet; der Kunde könnte in der Zwischenzeit Symptome entwickelt haben.

Wie kann der Terminkalender genutzt werden?

Jeder Teststandort benötigt einen Account und bekommt einen Kalender. Wenn mehrere Apotheken einen gemeinsamen Teststandort betreiben, haben sie auch einen gemeinsamen Account und Kalender. Der Link zum Kalender aber kann natürlich auf den Seiten aller am Teststandort beteiligten Apotheken hinterlegt werden.